Hey, du!

Lass uns zusammen gesund für Dich und die Kids kochen und dabei Zeit sparen

Das bin ich

Ich bin Hermine, 37 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unseren beiden kleinen Jungs bei München.

Müsste ich mich mit drei Worten beschreiben, wäre dies bunt, chaotisch und verrückt. Wenn ihr jemanden laut lachen und reden hört, könnte ich das sein. Im Gegensatz zu den meisten Foodbloggern habe ich nicht am Rockzipfel meiner Mutter gehangen, wenn sie gekocht hat.  Meine Leidenschaft für das Kochen und die Ernährung hat sich nach dem Studium entwickelt und mich seitdem voll im Griff.

Ich könnte tagelang Foodblogs/Kochbücher lesen und Rezepte ausprobieren. Am liebsten kombiniere ich mehrere Rezepte und versuche dem Ganzen dann noch einen eigenen Twist zu verpassen.

mein "Warum" und Was du hier findest

Ich habe früher in einer Vermögensverwaltung bzw. im Projektmanagement im Versicherungsbereich gearbeitet und kam mir dort wie ein Exot vor, da alle schwarz und konservativ angezogen waren und ich meistens bunt und auffällig. Das war nicht wirklich ICH und nicht das was ich von Herzen geben und bewegen wollte.

Mit dem Foodblog erfülle ich mir meinen Herzenswunsch, andere Familien zu einem unbeschwerten und gesunden Lebensstil zu inspirieren.

Dafür bin ich “all in” gegangen und habe meinem alten Job den Rücken gekehrt. Ich möchte aus vollstem Herzblut für Euch da sein, hierfür meine ganze Energie reinstecken und es nicht “nebenher” machen.

Auf dieser Seite teile ich mit Euch meine Lieblingsrezepte für schnelle alltägliche und gesunde Familienrezepte. Ich bin kein Fan von reinen “Kindergerichten”, sondern möchte gesundes Essen so kochen, dass es auch den Kindern schmeckt.

Ich selbst bin bei den meisten Foodblogs ein bisschen genervt von den ewig langen Texten vor dem Rezept, weshalb ich diese bei mir knapp halten werde. Außerdem werdet ihr hier keine ausgefallenen Zutaten finden, sondern nur solche, die ihr im normalen (Bio-)Supermarkt bekommt.

Unsere ernährungsweise

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Ernährung, habe dazu etliche Bücher gelesen und fast alle Ernährungsweisen ausprobiert, die es gibt (Paleo, Low Carb, Low Fat etc.). Früher war ich ein regelrechter Fleischfresser (Schinken zum Frühstück war für mich ein fleischloser Tag und eine Mahlzeit ohne Fleisch war keine richtige Mahlzeit für mich, sondern nur Beilagen).

Mein Mann und ich sind inzwischen überzeugte Flexitarier, d.h. wir essen überwiegend Vegetarisch, aber hin und wieder gelüstet es uns nach einem qualitativ guten Stück Fleisch.

Am meisten beeinflusst haben unsere Ernährungsweise die Bücher  “Unsere Nahrung, unser Schicksal” von Dr. Bruker und “Der Ernährungskompass” von Bas Kast. Ich werde Euch diese Bücher und welche Erkenntnisse wir daraus gewonnen haben, gerne auf meinem Blog in Zukunft vorstellen.

Aufgrund dieser Bücher scheue ich kein Fett und koche gern mit Sahne und Butter. Trotz allem werdet ihr immer einige vegane Gerichte auf meinem Blog finden. Da wir aber Käse und Eier einfach zu sehr lieben, werden wir nie eine vegane Familie werden.

Wie ich koche

Mir ist es ein Anliegen meine Familie mit “echten” Lebensmitteln zu ernähren und wenig wie möglich verarbeitete Lebensmittel sowie ein Minimum an Industriezucker zu verwenden.  Saisonale und regionale Produkte sind uns hierbei besonders wichtig, weshalb wir auch eine wöchentliche Biokiste bekommen. Durch die Biokiste habe ich viele wunderbare regionale Gemüsesorten kennengelernt, die ich früher nie gekauft hätte, weil ich nicht gewusst hätte, was ich daraus kochen sollte. Ich habe viel ausprobiert und möchte Euch gerne inspirieren jeweils mit dem saisonalen und regionalem Gemüse leckere Gerichte zu kochen, weshalb ich die Rezepte nach Saison kategorisiere auf meiner Seite (siehe bei REZEPTE).

Wir zwingen unsere Kinder nicht zum Aufessen und nicht alles zu essen, was auf den Tisch kommt. Ich versuche bei jedem Gericht eine Auswahl auf den Tisch zu stellen, an der sich jeder bedienen kann, wie er möchte – das heißt wohlgemerkt nicht, dass ich verschiedene Gerichte koche! Wir sind davon überzeugt, indem wir unseren Kindern gesundes Essen vorleben und es immer und immer wieder auf den Tisch stellen, dass irgendwann ihre Neugier überwiegt und sie dies übernehmen werden. Trotz des Strebens nach einer gesunden Ernährung, versuchen wir das Thema Essen nicht ZU dogmatisch anzugehen, d.h. eine gewissen Balance ist wichtig und wir erlauben zu gewissen Anlässen (wie z.B. Geburtstagen, Ostern, Weihnachten) ungehemmten Süßigkeitenkonsum. Lieber ein paar Mal im Jahr über die Stränge schlagen als kontinuierlich jeden Tag Industriezucker zu sich zu nehmen, ist unsere Devise.

Lasst Euch hier regelmäßig inspirieren und genießt das leckere Essen mit Eurer Familie!

Alles Liebe, Eure Hermine

IMG_7934

Lass Dich regelmäßig inspirieren und
verpasse kein Rezept!

Alles jetzt in meinem monatlichen kurzen Newsletter